Mitmachen als Schatzsucher ...

Jedermann kann dabei sein, der sich gerne in der Natur bewegt und ein Herz für die Umwelt hat.

Schatzsuche kann das Familienleben bereichern! Mancher, der mit seiner Familie schon seit Jahr und Tag nicht mehr einen Wald von innen gesehen hat, wird seine Lieben mit Begeisterung nach Schätzen suchen sehen.

Die Verstecke in der nähern Umgebung eignen sich für eine Anfahrt mit dem Fahrrad (Velo - auf Schweizerdeutsch), wenn's nicht gerade hochalpin zugeht. Also frisch gesucht, ob das Rad noch auffindbar ist und genügend Luft unter dem Sattel hat ...

Als Lohn der Mühen möchte man dann der Welt mitteilen, dass man fündig geworden ist.

Dazu gibt es mehrere internationale Webseiten in Englisch oder Deutsch. Die "offizielle" Seite ist www.geocaching.com von Groundspeak. Die Seiten sind unabhängig. Sie können die gleichen oder unterschiedliche Caches-Listen enthalten.

Dazu gibt's auf der Seite von www.geocaching.com beim besuchten Cache den Knopf "login to log your visit". Hier muss man sich anmelden und kann seinen Bericht hineinschreiben, sodass es dann alle andern Schatzsucher lesen können und der "Besitzer" (Owner) des Caches das Leben seines Verstecks verfolgen kann.

Eine zweite internationale Seite ist www.navicache.com. Die beiden Seiten sind unabhängig. Wer vollständig sein will, meldet sich bei beiden Seiten an und trägt seine Funde auch bei beiden ein.

Auf der Webseite von navicache.com gibt es den Link "Sign up", um sich erstmals anzumelden und den Link "MEMBER LOGIN", um seine Log-Einträge eintragen zu können.

 


Ein Versteck und seine Lage sind im Internet beschrieben. Für die Suche braucht man seine Koordinaten.

Die üblichen Landkarten sind zu ungenau, um ein Versteck anhand seiner Kordinaten zu finden. Der strebsame Geocacher wird sich also ein Navigationsgerät zulegen und dafür einige Mäuse auslegen müssen. Für die ersten Versuche kann es sich lohnen, vorerst ein Gerät auszuleihen. Inzwischen sind auch einige Handys GPS-fähig.

Für die harmloseren Verstecke kann auf die Anschaffung von Bergsteigerausrüstung, Tauchanzug und Flugbrevet (anfänglich) verzichtet werden ...

Anmelden (bei geocaching.com)

Bei www.geocaching.com gibt's auf der Einstiegsseite im Menü "GETTING STARTED" den Link "Basic Membership". Die Anmeldung ist kostenlos.
(Du kannst zur Anmeldung auch die Links auf dieser Seite benutzen).
Seit Sommer 2010 sind die meisten Internetseiten von geocaching.com in verschiedenen Sprachen aufrufbar, nicht nur in Englisch.

Auf dieser Seite sind Eingabefelder für:

Vorname (first name) und Name (last name).

Email-Adresse. An diese Email-Adresse wird geocaching.com einen Bestätigungscode senden, der zur abschliessenden Anmeldung nötig ist. Die Email-Adresse muss also gültig sein.

Email-Format. Die Frage "How do you want to receive emails?" kann auf HTML eingestellt bleiben. Beim Format "text" wird in Emails unformatierter Text übertragen, es werden also auch keine Bilder, Links und Farben übertragen.

Benutzername ("Pick a username"). Das ist ein Fantasiename, unter dem du zukünftig bei geocaching.com auftauchst, insbesondere, wenn du gefundene Caches meldest. Wähle einen Übernamen, an dem du auch nach 100 gefundenen Caches noch Freude haben wirst und mit dem du im Forum, bei Events und zufälligen Begegnungen in freier Wildbahn einfach angesprochen werden kannst. "Hallo gz452!" hört sich recht komisch an.

Passwort. Beachte die üblichen Passwortregeln: nicht verwenden sollte man als Passwort den eigenen Vornamen, das Geburtsdatum, andere häufige Vornamen, den Namen seines Haustiers oder einfache Zahlen. Solche Passworte sind mit Passwort-Knackprogrammen innert Sekunden ermittelt oder einfach abzuleiten. Günstig sind Kombinationen von Buchstaben, Zahlen und Sonderzeichen, z.B. _pass&wort007_. Ein Passwort sollte mindestens 6 Zeichen lang sein und - man sollte es sich merken können.

Zur Sicherheit muss das Passwort zwei Mal eingetragen werden.

Benachrichtigung. Wenn du von geocaching.com über Neuigkeiten mit Email benachrichtigt werden willst, klicke die Schaltfläche an: "Check this box if you want to be notified of news relating to Geocaching.com".

Zum Abschluss drückst du den Knopf "Create my account".

Bestätigen

Du wirst innerhalb von einigen Minuten von geocaching.com ein Email erhalten mit deinem Benutzernamen und einem Bestätigungscode (Validation Code).

Jetzt rufst du "www.geocaching.com/v/" und gibst Benutzernamen und Bestätigungscode ein.
(Einfacher geht's durch Markieren des Bestätigungscodes im Email, Drücken von "Ctrl" und c, Anklicken des Eingabefeldes "Validation Code" in der Webseite und Drücken von "Ctrl" und v - übliches Windows-Kopieren halt).

Danach drückst du den Knopf "Activate my account". Jetzt bist du voll aktionsfähig bei geocaching.com.

Übrigens: Ab jetzt darfst du alle andern Geocacher ohne weitere Nachfrage mit DU anreden, bei einem Zusammentreffen in freier Wildbahn, in Emails, in Foren und bei organisierten Treffen, "Events" genannt.
Geocacher sprechen sich, sofern bekannt, beim Vornamen an, sonst halt beim Geocacher-Namen.

Wir haben die Anredeform DU hier vorweg genommen und schreiben das Du hier gemäss der neuen Rechtschreibung klein.

 

Anmelden (bei navicache.com)

Auf der Webseite von www.navicache.com gibt's den Link Sign up, um sich anzumelden. Auch hier ist die Anmeldung kostenlos.

Die Felder mit einem roten * müssen ausgefüllt werden. Am Ende drückst du den Knopf "OPEN MEMBERSHIP ACCOUNT".

Bei navicache.com ist keine Bestätigung vorgesehen.

Zur Anmeldung ("Einloggen") benutzt du fortan den Knopf "MEMBER LOGIN" in der Einstiegsseite von navicache.com.