Zum Schmunzeln

Der Lehrer hängt die Weltkarte auf und fragt: "Max, kannst du mir Amerika zeigen?". Max steht auf und zeigt auf der Karte, wo sich Amerika befindet. Der Lehrer sagt: "Gut. Und wer hat Amerika entdeckt?". Die ganze Klasse ruft: "Max!"

In der Geografiestunde fragt der Lehrer die Schüler: "Wenn ich auf dem Pausenplatz ein tiefes Loch grabe, wo komme ich dann hin?". Eine Schülerin antwortet: "Ins Irrenhaus"

Alle Kinder...

- Alle Kinder fahren mit der Strassenbahn, ausser Sabine, die liegt auf der Schiene.
- Alle bremsten vor dem Bahndamm, nur nicht Isabell - die war zu schnell!
- Alle Kinder tanzen auf der Walze, nur nicht Gunther - der liegt darunter.
- Alle Kinder gehen zur Beerdigung, nur nicht Hagen - der wird getragen.
- Alle Kinder beobachten den Hai, nur nicht Schröder - der ist Köder.
- Alle Kinder tanzen um das Feuer, nur nicht Brigitte - die steht in der Mitte.
- Alle Kinder schauen auf das Unfallauto, nur nicht Kurt - der hängt im Gurt.
- Alle Kinder rennen über die Strasse, nur nicht Rolf - der klebt am Golf.
- Alle Kinder springen über die Schlucht, nur nicht Peter - dem fehlt ein Meter.
- Allen steht das Wasser bis zum Hals, ausser Reiner - der ist kleiner.
- Alle schauen auf das brennende Haus, ausser Klaus, der schaut raus.
- Alle petzen in der Schule, nur nicht Paul, der hält's Maul.
- Alle Kinder bleiben am Abgrund stehen, ausser Adelheid, die ging nen Schritt zu weit.
- Alle sind schon in der Berghütte, nur nicht Sabine, die steckt in der Lawine.
- Alle Kinder spielen im Wasser, nur nicht Kai, den verfolgt ein Hai.
- Alle Kinder essen ein Eis, nur nicht Ali, der isst Zyankali.
- Alle Kinder schwimmen im See, nur die Kunigunde taucht schon seit ´ner Stunde.
- Alle Kinder tanzen um den Baum, nur nicht Jan, der hängt dran.
- Alle Kinder spielen mit dem Sand, nur nicht Hein, den gruben sie ein.
- Alle Kinder gehen zur Schule, nur nicht Frank, der macht krank.
- Alle Kinder fürchten das Gewitter, ausser Fritz, den traf der Blitz.
- Alle Kinder schwimmen im Stausee, nur nicht Christine, die taucht zur Turbine.
- Alle Kinder schauen auf die Lawine, ausser Pit, der rollt mit.

Ein Floh hat im Lotto gewonnen. "Was kaufst du dir jetzt von dem vielen Geld?" "Natürlich einen Hund."

Wie heisst der Sonnenuntergang auf Finnisch? Helsinki.

Paradox: Wenn der Uhrmacher den Minutenzeiger mit Sekundenkleber repariert.

Sagt das Kind zur Mutter, es hätte zum Geburtstag gerne eine Ziege. Meint die Mutter: "Wo willst du das Tier denn unterbringen?". "Natürlich im Kinderzimmer". "Aber denke doch, wie das stinkt in deinem Zimmer!".  Sagt das Kind: "Daran wird sie sich gewöhnen müssen."

Ruft die Mutter in den Garten: "Kommt herein zum Nörgeln! Das Essen ist fertig."

Fragt der Richter den Zeugen: "Waren sie dabei, als der Streit anfing?" "Ja klar!", sagt er. "Ich war ja Trauzeuge!"

Sagt die Wahrsagerin zur Kundin: "Oje, ihr Mann wird umgebracht." Sagt die Kundin: "Das weiss ich. Aber werde ich erwischt?"

Sagt der eine Hellseher zum andern: "Kommst du mit? Ich fahre ....". Sagt der andere: "Nein. Da war ich schon."

Sagt ein Kind zum andern: "Deine Mutter ist so dick, wenn sie am Strand liegt, kommt Greenpeace und schiebt sie ins Wasser."

Ein Hotelgast ruft beim Empfang an und sagt, er habe eine Maus im Zimmer.  Sagt der Concierge: "Das macht nichts. Die können sie morgen noch anmelden."

Ein Mann kommt zum Metzger und sagt, er hätte gerne 100 Gramm Leberwurst, aber von der fetten groben. Da sagt der Metzger:"Tut mir leid, die ist heute in der Berufsschule."

Es treffen sich ein Stein und ein Brett. Sagt das Brett:"Wer bist denn du?" Sagt der Stein:"Ich bin ein Stein." Sagt das Brett:"Wenn du Einstein bist, bin ich Brett Pitt."

Welches Tier dreht sich nach dem Tod um 360°? - Das Brathühnchen.

Da sagt ein Schaf zum Rasenmäher:"Mäh". Da sagt der Rasenmäher: "Du hast mir nichts zu befehlen!"

Ein begeisterter Fallschirmspringer springt aus dem Flugzeug. Um möglichst lange in der Luft zu bleiben, zieht er bald den Hauptfallschirm. Der öffnet sich aber nicht. Kein Problem, es gibt den Notfallschirm. Der Fallschirmspringer zieht ihn. Aber auch der öffnet sich nicht und es geht immer schneller erdenwärts. Da sieht der Fallschirmspringer, wie von der Erde her ein Mensch aufsteigt und heran fliegt. Als der in Rufnähe ist, fragt er: "Reparieren Sie Fallschirme?". "Nein. Gasleitungen."

Die göttliche Familie stellt Überlegungen für die nächste Ferienreise an. Jesus schlägt vor, nach Fatima zu reisen. Aber Maria ist dagegen. Ihr gefällt die Geschäftemacherei um den Wallfahrtsort nicht. Gott Vater bringt Rom ins Gespräch. "Au ja", meint da der heilige Geist, "da war ich noch nie."

Fragt eine Gans die andere: "Glaubst du an ein Leben nach Weihnachten?"

Kommt ein Fuchs um 6 Uhr morgens in den Hühnerstall und ruft: "Raus aus den Federn!"

Der Sachbearbeiter zum Direktor: "Stellen Sie sich vor, Chef, Firma Müller will erst liefern, wenn wir bezahlt haben!" - "Was?" schreit der Chef, "Dann bestellen Sie anderswo, so lang können wir nicht warten!"

Nach drei Jahren kommt ein Schotte in seine Heimat zurück. Am Flughafen sucht er erfolglos nach seinen Brüdern, bis ihn zwei Bärtige ansprechen:
"Erkennst du uns nicht?"
"Ach. Ihr seid's!. Warum habt ihr denn so lange Bärte?"
"Du hast doch damals den Rasierer mitgenommen!"

Der Teufel macht einem Immobilienmakler ein Angebot: "Ich schenke dir unendlichen Reichtum bis an das Ende deiner Tage und du gibst mir dafür deine Seele und die deiner Kinder und Enkel." Darauf der Makler: "Und wo ist der Haken?"

Sohn: "Papa, wir haben heute in der Schule gelernt, dass der Mensch vom Affen abstammt."
Vater: "Du vielleicht, ich nicht."

Treffen sich zwei Kannibalen. "Hey, wo willst du denn mit dem Skelett hin?" - "Leergut abgeben!"

Im Sprechzimmer kramt Müller nervös in seinen Taschen. "Sie brauchen mich nicht im Voraus zu bezahlen!" sagt der Zahnarzt. "Das will ich auch nicht!", entgegnet Müller, "ich zähle nur mein Geld, bevor sie mich betäuben!"

Drei Frauen gehen auf der Wiese spazieren. Sie kommen an einer Stelle vorbei, an der sich ein nackter Mann mit einer Zeitung über dem Kopf in die Sonne gelegt hat.
Die erste Frau sagt: "Mein Mann ist das nicht."
Sagt die zweite: "Richtig. Dein Mann ist das nicht."
Und die dritte: "Das ist gar keiner aus unserem Dorf."

Kurz vor Feierabend ruft der Ruderbootverleiher über Megaphon alle Boote zurück. Sie kommen zum Anleger, nur eines fehlt. "Nummer 98, bitte kommen sie", ruft der Verleiher. Keine Reaktion.
Er schaut durchs Fernglas, ruft dann: "Nummer 86, haben Sie ein Problem…?"

Eine Blondine fährt mit dem Auto auf der Landstrasse und wird von einem Polizisten angehalten.
"Ihren Führerschein bitte!"
"Ähm… Öhm… Was ist denn das?"
"Na, so ein kleines quadratisches Teil, wo ihr Foto abgebildet ist!"
Die Blondine sucht lange in ihrer Handtasche, findet endlich etwas und hält dem Polizisten einen kleinen Taschenspiegel hin: "Das meinen sie doch?"
"Oh, ich wusste gar nicht, dass sie von der Polizei sind. Gute Fahrt!"

Ein Fuss und ein Auge sitzen auf einer Bank. Sagt das Auge: "Ich gehe jetzt nach Hause."
Sagt der Fuss: "Das will ich sehen!"

Zwei richtig gute Freunde machen eine Rucksacktour durch Kanada. Zelt, Nahrung, Getränke …. alles dabei. Plötzlich stehen sie einem riesigen Grizzly gegenüber. Der eine reisst seinen Rucksack runter, holt seine Laufschuhe raus und zieht die an. "Meinst du, damit bist du schneller als der Bär!?" "Nicht schneller als der Bär! Aber schneller als du!"

Ein Flugzeug ist auf dem Weg nach Melbourne als eine Blondine in der "Economy Class" aufsteht und in die "Erste Klasse" geht und sich dort hinsetzt.
Die Stewardess beobachtet sie und fragt sie nach ihrem Ticket. Sie erklärt der Blondine, dass sie für die "Zweite Klasse" bezahlt hat und sie solle dorthin zurückgehen und sich dort wieder hinsetzen.
Daraufhin antwortet die Blondine: "Ich bin blond, ich bin schön, ich fliege nach Melbourne und ich bleibe hier sitzen."
Die Stewardess geht ins Cockpit und erzählt dem Pilot und dem Co-Pilot, dass in der "Ersten Klasse" eine dumme Blondine sitzt, die in die "Zweite Klasse" gehört und nicht zu ihrem Platz zurück will.
Der Co-Pilot geht zu der Blondine und versucht ihr zu erklären, dass sie zurück soll, weil sie nur "Zweite Klasse" bezahlt hat.
Die Blondine antwortet: "Ich bin blond, ich bin schön, ich fliege nach Melbourne und ich bleibe hier sitzen."
Wutentbrannt erzählt es der Co-Pilot dem Pilot, dass es keinen Sinn hätte und er solle die Polizei informieren, dass sie am Flughafen auf die Blondine warten sollen und sie verhaften.
Darauf hin sagt der Pilot ganz lässig: "Sie ist blond? Ich übernehme das. Ich bin mit einer Blondine verheiratet und ich spreche blond!"
Er geht zur Blondine und flüstert ihr etwas ins Ohr.
Sie sagt "Oh, tut mir Leid, das wusste ich nicht!", steht auf und geht zurück zu ihrem Platz in der "Zweiten Klasse".
Die Stewardess und der Co-Pilot sind beeindruckt und fragen den Pilot, was er der Blondine erzählt hat, damit sie ohne Widerrede zu ihrem Platz zurück ging.
Pilot: "Ich habe ihr erzählt, dass die "Erste Klasse" nicht nach Melbourne fliegt!"

Sie: "Was würdest du tun, wenn ich sterbe? Würdest du wieder heiraten?"
Er: "Auf keinen Fall!"
Sie: "Warum nicht? Bist du nicht gerne verheiratet?"
Er: "Ja, schon!"
Sie: Warum würdest du denn nicht nochmal heiraten?"
Er: "OK, ich würde wieder heiraten."
Sie: "Du würdest? (mit einem leicht entsetzten Gesichtsausdruck)
Er: "Ja".
Sie: "Würdest du mit ihr in unserem Bett schlafen?"
Er: "Wo sollte ich sonst schlafen?"
Sie: "Würdest du meine Bilder wegtun und anstelle dessen Bilder von ihr aufstellen?"
Er: "Das wäre dann ja wohl angebracht."
Sie: "Und würde sie mit meinen Golfschlägern spielen?"
Er: "Nein, sie ist ja Linkshänderin...!"
Oh! Mist!

Im Hörsaal sind zwei Garderobenhaken angebracht worden. Darüber ein Schild: "Nur für Dozenten!"
Am nächsten Tag klebt ein Zettel drunter: "Aber auch für Mäntel geeignet!"

Geht ein katholischer Junge mit einem evangelischen Mädchen an einem Fluss spazieren. Plötzlich schaut das Mädchen auf die Uhr und sagt ganz erschrocken: "Oh nein! Ich muss in fünf Minuten zu Hause sein. Aber wie wollen wir jetzt über den Fluss kommen? Wir sind doch mindestens eine halbe Stunde von der Brücke entfernt!"
"Dann lass uns doch einfach hindurch schwimmen", antwortet Peter. Sie ziehen ihre Sachen aus und schwimmen durch den Fluss. Als sie aus dem Fluss kommen und der Junge das Mädchen so völlig nackt sieht, sagt er: "Ich habe gar nicht gewusst, dass Gott so einen Unterschied zwischen katholisch und evangelisch macht!"

In der Schule. "Hast Du gehört? Unser Direktor ist gestorben."
"Ja, und ich frage mich die ganze Zeit, wer da mit ihm gestorben ist."
"Wieso mit ihm?"
"Na, in der Anzeige stand doch: Mit ihm starb einer unserer fähigsten Mitarbeiter..."

Fliegt eine Birne durch den Wald.
Da kommt ein Förster vorbei und sagt: "Du bist doch eine Birne, du kannst doch gar nicht fliegen!"
Sagt die Birne: "Doch, ich bin nämlich die Birne Maja!"

Eine Familie aus einem Entwicklungsland ist zum ersten Mal in einem Kaufhaus. Während die Mutter sich die Dessous anschaut, stehen Vater und Sohn voller Staunen vor einer geteilten Metalltür, die sich wie von Geisterhand öffnet und einen kleinen Raum freigibt. (Es ist natürlich ein Aufzug).
Fragt der Sohn: "Vater, was ist das?"
Der Vater: "Mein Sohn, so was habe ich im Leben noch nicht gesehen!"
Da humpelt eine kleine hässliche alte Dame mit einem schrumpeligen Gesicht und einem Buckel in den Aufzug. Die Tür schliesst sich, und Vater und Sohn beobachten die Lampen über der Tür, wie sie nacheinander aufleuchten: 12 - 13 - 14 - 15 - 14 - 13 - 12.
Da geht die Tür auf, und eine fantastisch aussehende Blondine verlässt den Lift.
Der Vater zu seinem Sohn:
"Schnell! Hol deine Mutter!"

Was ist der Unterschied zwischen Microsoft und Jurassic Park? Bei dem einen fressen urzeitliche Ungeheuer alles was ihnen in den Weg kommt und das andere ist ein Film.

Chef zum verspäteten Mitarbeiter: "Sie kommen diese Woche schon zum vierten Mal zu spät. Was schliessen sie daraus?" "Es ist Donnerstag!"

"Soll ich ihnen das Mittagessen in die Kabine bringen?", fragt der Ober den seekranken Passagier. "Oder sollen wir es gleich für sie über Bord werfen?"

"Mein Onkel ist Numismatiker."
"Was ist das denn?"
"Einer, der Münzen sammelt."
"Toll, diese Fremdwörter. Früher sagte man einfach Bettler."

Ein Ehepaar feiert ganz gross seinen 35. Hochzeitstag. Fragt einer der Gäste die Ehefrau: "Wie hält man’s eigentlich so lange miteinander aus?"
"Tja, wir verstehen uns blind. Wir haben zum Beispiel immer die Handtücher gemeinsam benutzt. Auf dem einen steht ein 'A' für Antlitz und auf dem anderen ein 'G' für Gesäss."
"Wie", mischt sich der Ehemann ein. "Ich dachte immer, es hiesse 'Arsch' und 'Gesicht'."

Neulich im Waschsalon.
Steffi zu Susi: "Was schneidest du da aus der Zeitung aus?"
Susi: "Einen Bericht über eine Frau, die ihren Mann umbrachte, weil er immer wieder ihre Tasche durchsuchte!"
Steffi, neugierig geworden: "Und was machst du damit?"
Susi zu Steffi, süffisant grinsend: "Ich stecke den Bericht in meine Handtasche..."

Ein Hase hoppelt durch den Wald, da sieht er ein merkwürdiges Tier. Er fragt: "Was bist du denn für ein Tier?"
Darauf das Tier: "Ich bin ein Wolfshund. Meine Mutter ist ein Wolf und mein Vater ist ein Hund." Der Hase hoppelt weiter und trifft auf ein weiteres sehr komisches Tier. Der Hase fragt: "Was bist du denn für ein Tier?"
Da antwortet das Tier: "Ich bin ein Maulesel. Meine Mutter ist ein Pferd und mein Vater ist ein Esel." Der Hase hoppelt weiter und weiter. Als er schon eine lange Strecke hinter sich hat, trifft er auf ein äusserst merkwürdiges Tier. Er fragt: "Was bist du denn für ein Tier?"
Darauf das Tier: "Ich bin ein Ameisenbär..."
Der Hase fällt ihm ins Wort und sagt: "Nee, das kannst du mir nicht erzählen!"

Treffen sich zwei Hunde. Sagt der eine: "Ich bin adelig. Ich heisse 'Hasso von Herrenhausen'!"
Sagt der andere: "Ich bin auch adelig. Ich heisse 'Runter vom Sofa'!"

"Wollen Sie Ihre Tochter wirklich Claire taufen, Herr Grube?"

Der Lehrer sagt: "Heute rechnen wir mit dem Computer. Wieviel sind 10 Computer minus 5 Computer?"

Mama hat den süssen Hasen geschlachtet und zum Mittagessen gemacht. Da die Kinder dieses Tier sehr lieb hatten, verheimlicht sie ihnen die Wahrheit. Der kleine Junge isst mit viel Appetit und fragt seinen Papa, was sie da denn essen. Papa ganz stolz: "Ratet doch mal... ich gebe euch einen Hinweis, ab und zu nennt Mama mich so." Plötzlich spuckt die Tochter alles aus und sagt zu ihrem Bruder: "Iss das bloss nicht, das ist ein Arschloch!"

"Wir hatten unseren ersten Krach." "Nur ruhig, mein Kind. Das kommt in jeder Ehe mal vor."
"Schon. Aber ich weiss nicht, wohin mit der Leiche."

Ein betrunkener Mann steht in der Strassenbahn und beschimpft die Fahrgäste zu seiner Linken! "Lauter Idioten, lauter Idioten!" Die Leute zu seiner Rechten brüllt er an: "Lauter Ehebrecher, lauter Ehebrecher!" Plötzlich springt ein Mann auf, schreit ihn an: "Was fällt Ihnen ein? Ich bin seit 20 Jahren verheiratet und habe meine Frau noch nie betrogen!" Darauf fuchtelt der Betrunkene mit seinen Armen und erwidert lallend: "Dann setz dich rüber zu den Idioten!"

Unterhalten sich zwei Magnete. Sagt der eine:
"Du, ich weiss gar nicht, was ich heute anziehen soll..."

Steffi schreit im Streit ihren Mann an: "Statt dir hätte ich auch den Teufel heiraten können!"
"Das wäre nicht gegangen. Ehen unter Geschwistern sind verboten!"

"Wie alt sind sie eigentlich, Frau von Königstein?" fragt der Schönheitschirurg seine neue Patientin. "Ich gehe auf die Vierzig zu." - "Aus welcher Richtung?"

Kommen zwei Blondinen in einen Lebensmittelladen. Fragt die eine: "Wir möchten 2 Bananen!" - "Leider haben wir Bananen nur im 3er-Pack", erwidert die Verkäuferin. "Na gut, dann essen wir halt eine!"

Ein verliebtes Pärchen unterhält sich: "Ach, Liebling, schenk mir doch ein Kind", haucht sie. Er: "Aber Schatz, Kinder werden doch nicht geschenkt, sondern geboren!" - "Okay, dann bohr mir bitte eins!"

Die Fluggäste sehen, dass der rechte Flügel des Flugzeugs Feuer gefangen hat. Nach einer kleinen Weile fängt auch der linke Flügel an zu brennen. Der Pilot kommt aus seiner Kabine, den Fallschirm umgeschnallt: "Kein Grund zur Aufregung", sagt er beschwichtigend, "ich hole nur schnell Hilfe."

"Die Polizei sucht einen grossen blonden Mann um die Dreissig, der Frauen belästigt!", liest Frau Schröder ihrem Mann vor.
Er: "Meinst du wirklich, dass das der richtige Job für mich wäre?"

Fragt eine Blondine eine andere Blondine: "Was ist denn weiter entfernt - der Mond oder London?"
Diese daraufhin ganz entrüstet: "Sag mal, bist du doof! Kannst du London etwa von hier aus sehen?"

Der Verkehrspolizist zur Autofahrerin: "Wissen Sie denn nicht, dass ein Kind erst ab zwölf auf dem Beifahrersitz mitfahren darf?" - "Ach seien Sie doch nicht so pingelig", sagt die Frau und guckt auf die Uhr, "wegen der paar Minuten!"

Doktor zum Patienten: "Sie sind sterbenskrank, und ihnen verbleibt nicht mehr viel Zeit!" Patient: "Wieviel habe ich denn noch?" Doktor: "Zehn." Patient: "Zehn was? Jahre, Monate, Wochen?" Doktor: "Neun..."

"He, sie dürfen hier keine Katzen halten!" "Wieso? Ich dachte, dies sei ein MIEZhaus!"

Warum nimmt ein Ostfriese ein Messer mit aufs Boot?
Damit er in See stechen kann! 

Keiner, Niemand und Doof gehen zusammen aus.
Nach einer Weile spuckt Keiner Doof auf den Kopf und Niemand schaut zu.
Doof rennt zur Polizei und möchte Anzeige erstatten.
Doof: "Keiner hat mir auf den Kopf gespuckt und Niemand hat´s gesehen!"
Polizist: "Sind sie doof?"
Doof: "Ja, höchstpersönlich!"

 "Kurt, du musst mir unbedingt 100 Euro leihen! Das Wasser steht mir bis zum Hals!"
"Das trifft sich ausgesprochen schlecht, denn ich sitze gerade auf dem Trockenen!"

Was sind Kalorien?
Das sind kleine Tierchen, die über Nacht deine Kleidung enger nähen!

Welche grammatikalische Zeit ist: "Du hättest nicht geboren werden sollen"?
Präservativ Defekt!

Was ist der Vorteil daran, dass die Flüsse voller Wasser sind? 
Dann staubt es nicht so, wenn die Schiffe bremsen.

Hirte, der seine Schafe verprügelt? Mähdrescher! 

Warum ist es so schwer für Frauen, aus der Küche herauszukommen?
Das liegt an der Herdanziehungskraft. 

Eine Blondine, eine Brünette und eine Rothaarige sitzen auf einer einsamen Insel fest. Eines Tages wird eine Flasche angeschwemmt und als die Drei sie öffnen, erscheint ein Flaschengeist.
Er sagt: "Da ihr mich befreit habt, hat jede von euch einen Wunsch frei."
Die Brünette sagt: "Ganz klar! Ich will nach Hause." - Schwupps! - Und weg ist sie.
Die Rothaarige: "Ich auch, nur heim." - Schwupps! - Und weg ist sie.
Die Blondine: "Ohne die beiden ist es so langweilig hier. Ich wünschte, sie wären wieder da!" 

Treffen sich 2 Blondinen, sagt die eine: "Dieses Jahr ist Weihnachten an einem Freitag!" Sagt die andere: "Hoffentlich nicht an einem 13ten!"

Unterhaltung kurz nach Weihnachten: "Sag mal, war eigentlich unter deinen Weihnachtsgeschenken auch eine echte Überraschung?" Antwort: "Aber ja! Ich bekam von meinem Chef ein Buch, das ich meinem Kollegen Schmid vor Jahren geliehen hatte!"

Der Ehemann fragt beim Mittagessen seine Frau: "Du, das neue Pilzgericht schmeckt aber irgendwie seltsam. Hast du das aus deinem neuen Kochbuch?"
"Nein, aus dem letzten Tatort!" 

Die Deutschlehrerin fragt die Klasse: "Was ist das für eine Zeitform, wenn ich sage: Ich bin hübsch?" Fritzchen meldet sich: "Vergangenheit, Frau Lehrerin, Vergangenheit!"

"Schau dir den Mann da drüben an, der die ganze Zeit auf den Boden starrt!" "Wieso, kennst du den?" "Nein, ich weiss nur, dass er 10 Euro sucht." "Woher weisst du das?" "Ich stehe drauf!"

Nach zehn Jahren Ehe erklärt er seiner Frau: "Du, ich habe eine Geliebte! Aber reg dich nicht auf, Stefan und Markus haben auch eine, und deren Frauen haben sich prima damit abgefunden. Unsere Freundinnen tanzen alle im Ballett der Galaxis-Bar. Heute Abend gehen wir sie anschauen, komm mit, wenn du willst." Sie will. Während der Vorstellung erklärt er ihr: "Dort links, die Blondine, ist die von Markus, die in der Mitte ist die von Stefan, und die mit den roten Haaren, das ist meine!" Lange und genau schaut sich die Ehefrau die drei Mädchen an. Dann sagt sie: "Schatz, unsere gefällt mir am besten!"

"Das ist mein voller Ernst", sagt die Ehefrau, als sie das Poltern auf der Treppe hört.

"Nehmt ihr noch Müll mit?" brüllt die Frau im Bademantel und mit Lockenwickler im Haar dem Müllauto hinterher. "Aber sicher", ruft der Fahrer, "spring rein!"

 


Gelesen:

"Liebe kostet nichts, aber die Windeln gehen ganz schön ins Geld" (Kuno Klaboschke)

"Regierungen muss man wechseln wie Windeln - und aus denselben Gründen"

"Sie lügen!" erklärt der Kommissar dem Verdächtigen. "Aber nein!" protestiert der. "Ich war wirklich die letzten zwei Februartage in Hamburg." - "Eben!" triumphiert der Kommissar. "Die letzten zwei Tage im Februar gibt es ja gar nicht!"

Für das Jahr 1992 äusserten die „Europlaner“ eine Horrorvision: Im „Euro-Himmel“ sind Engländer die Polizisten, Franzosen die Köche, Deutsche die Ingenieure, Schweizer die Beamten und Italiener die Liebhaber.
In der „Euro-Hölle“ sind Deutsche die Polizisten, Engländer die Köche, Italiener die Ingenieure, Franzosen die Beamten und Schweizer die Liebhaber.
[Quelle: Forumsbeitrag www.swissgeocache.ch]


Der Schlaumeier

Das hier ist die beste Anwaltsgeschichte des Jahres und wohl auch des Jahrzehnts. Sie ist wahr und hat den ersten Platz im amerikanischen Wettbewerb der Strafverteidiger "Criminal Lawyer Award Contest" gewonnen.

In Charlotte NC kaufte ein Rechtsanwalt eine Kiste mit sehr seltenen und sehr teuren Zigarren. Diese versicherte er dann unter anderem gegen Feuerschaden. Danach rauchte er über die nächsten Monate die Zigarren vollständig auf und forderte die Versicherung auf (die erste Prämienzahlung war noch nicht einmal erbracht) den Schaden zu ersetzen.

In seinem Anspruchsschreiben führte der Anwalt aus, dass die Zigarren durch eine Serie kleiner Feuerschäden vernichtet worden seien. Die Versicherung weigerte sich zu bezahlen, mit der einleuchtenden Argumentation, dass er die Zigarren bestimmungsgemäß verbraucht habe.

Der Rechtsanwalt klagte und gewann. Das Gericht stimmte mit der Versicherung überein, dass der Anspruch unverschämt sei, doch ergab sich aus der Police, dass die Zigarren gegen jede Art von Feuer versichert seien und Haftungsausschlüsse nicht bestünden. Folglich müsse die Versicherung bezahlen, was sie selbst vereinbart und unterschrieben habe. Statt ein langes und teures Berufungsverfahren anzustrengen, akzeptierte die Versicherung das Urteil und bezahlte $ 15.000 an den Rechtsanwalt, der seine Zigarren in den zahlreichen Feuerschäden verloren hatte.

Aber jetzt kommt das Beste:

Nachdem der Anwalt den Scheck der Versicherung eingelöst hatte, wurde er auf deren Antrag hin wegen 24 Fällen von Brandstiftung verhaftet. Unter Hinweis auf seine zivilrechtliche Klage und seine Angaben vor Gericht wurde er wegen vorsätzlicher Brandstiftung seines versicherten Eigentums zu 24 Monaten Freiheitsstrafe ohne Bewährung und $ 24.000 Geldstrafe verurteilt.



John und seine Mutter

John hat seine Mutter zu sich zum Essen eingeladen.

Die Mutter ist überrascht, dass John nicht alleine wohnt, sondern eine überaus hübsche Mitbewohnerin hat. Selbstverständlich möchte sie zu gerne wissen, ob da mehr ist als Zusammenwohnen.

John kennt seine neugierige Mutter und erklärt: "Ich weiss, was du denkst, aber ich versichere dir, dass Julie und ich nur miteinander wohnen, sonst nichts".

Etwa eine Woche später sagt Julie zu John: "Seit deine Mutter bei uns zum Essen war, kann ich meine silberne Saucenschale nicht mehr finden". John antwortet ihr: "Nun, ich glaube nicht, dass sie sie mitgenommen hat, aber ich werde ihr schreiben". Und er schreibt ihr:

"Liebe Mutter, Julie und ich danken Dir, dass Du uns neulich besucht hast. Ich möchte Dir nicht zu nahe treten, aber Du hast uns zur Ehrlichkeit erzogen, und der Punkt ist, dass, seit Du bei uns zum Essen warst, fehlt bei uns die silberne Saucenschale. In Liebe, John"

Einige Tage später erhält John einen Brief von seiner Mutter, in dem steht:

"Lieber John, ich möchte Dir nicht zu nahe treten, aber der Punkt ist, wenn Julie in ihrem eigenen Bett schlafen würde, hätte sie die Saucenschale längst gefunden. In Liebe, Mutter"



Kluges und Kurioses aus Kinderaufsätzen

Wenn man kranke Kühe isst, kriegt man ISDN.

Kühe dürfen nicht schnell laufen, damit sie ihre Milch nicht verschütten.

Die Fischstäbchen sind schon lange tot. Die können nicht mehr schwimmen.

Der Kuckuck ist von allen Tieren der Klügste. Er ist der einzige Vogel, der seinen eigenen Namen aussprechen kann.

Gartenzwerge haben rote Mützen, damit sie beim Rasenmähen nicht überfahren werden.

Ich bin zwar nicht getauft, dafür aber geimpft.

Mein Bruder ist vom Baum gefallen und hatte eine Gehirnverschüttung.

Als unser Hund nachts zu bellen anfing, ging meine Mutter hinaus und stillte ihn. Die Nachbarn hätten sich sonst aufgeregt.

Bei uns hat jeder sein eigenes Zimmer. Nur Papi nicht, der muss immer bei Mami schlafen.

Vorigen Sonntag kam mein Vater sehr spät nach Haus. Er hatte sich im Stadtpark vergangen.

Meine Eltern kaufen nur das graue Klopapier, weil das schon mal benutzt wurde und gut für die Umwelt ist.

Meine Tante hatte so starke Gelenkschmerzen, dass sie die Arme kaum über den Kopf heben konnte. Mit den Beinen ging es ihr ebenso.

Die Streichhölzer müssen gut versteckt werden, damit sie keine kleinen Kinder bekommen.

Im Jahre 44 wurde Julius Cäsar auf eine für seine Gesundheit sehr schädliche Weise umgebracht. Er wurde ermordet.

Cäsar war ein grosses Licht. Brutus hingegen nur ein armer Leuchter.

Antonius eroberte Kleinasien, Ägypten und Kleopatra.

In Lakonien war es Sitte, dass der älteste Sohn das Gut vom Vater ungeteilt erbte. War kein solcher vorhanden, so erhielt es der zweite.

Alle Welt horchte auf, als Luther 1642 seine 95 Prothesen an die Schlosskirche zu Wittenberg schlug.

Papst Impotenz III wurde Vater der Witwen und Waisen genannt (aus der Kirchengeschichte).

In Frankreich hat man die Verbrecher früher mit der Gelatine hingerichtet.

Der Papst lebt im Vakuum.

Adam und Eva lebten in Paris.

Hätte man bei der Erschaffung der Welt eine Kommission eingesetzt, dann wäre diese heute noch nicht fertig.

In Lappland wohnen zwei Sorten Menschen. Die reichen Lappen fahren im Rentiergespann, die armen Lappen gehen zu Fuss. Daher der Name "Fusslappen". Auch wohnen dort die Menschen sehr dicht zusammen. Daher das Sprichwort: "Es läppert sich zusammen".

Bei uns dürfen Männer nur eine Frau heiraten. Das nennt man Monotonie.

Eigentlich ist adoptieren besser. Da können sich die Eltern ihre Kinder aussuchen und müssen nicht nehmen, was sie bekommen.

Die Gleichberechtigung der Frau wurde verwirklicht. Dies gilt auch für den Verkehr. Auch hier nimmt sie die gleiche Stellung ein.

Die Menschen wurden früher nicht so alt, obwohl sie weniger Verkehr hatten.

Die Pferde trugen Rosetten in den Landesfarben am Kopf, am Geschirr und an den Schwänzen. Jeder Mann war ähnlich geschmückt.

Vor 14 Tagen gab es in der Wirtschaft meiner Tante eine Schlägerei wegen einer Kellnerin, die sich auf der Strasse fortpflanzte.

Mein Vater ist Friseur. Vor 2 Monaten haben wir umgebaut. Während dieser Zeit wurden die Kunden hinten rasiert.

Wenn man Kinder haben will, muss man entweder Sex machen oder heiraten.

Heiraten ist gar nicht so schlimm. Ein bisschen Sex, aber sonst geht es.

Vor dem Frühstück soll man nie arbeiten; wenn man aber doch vorm Frühstück arbeiten muss, soll man wenigstens vorher etwas essen.



Der Lehrer erklärt im Religionsunterricht, wie der erste und der zweite Mensch erschaffen wurden.
Da stellt Peter fest: "Das wissen wir doch schon. Uns würde viel mehr interessieren, wie der dritte Mensch erschaffen wurde..."

Ein Automechaniker ist soeben bei Petrus angekommen.
"Hey Petrus, warum bin ich denn schon hier, ich bin doch erst 45?!"
Petrus schaut in seine Unterlagen: "Nach den Stunden, die du deinen Kunden berechnet hast, musst du schon 400 sein!"

Warum gab es in der ehemaligen DDR so wenige Banküberfälle?
Weil man 12 Jahre auf das Fluchtauto warten musste.